Einwohner von Lahr

Ortsgeschichte

Großherzoglich Badisches Regierungsblatt

Adolfi, Andreasaus Lahr(+), seine Witwe erhält 14 Gulden und 50 Kreuzer für Brandschaden 1866.1867
Autenrieth und Schmidtaus LahrBaumwollwarenfabrikanten, erhalten in Karlsruhe die silberne Medaille für Verdienste um Förderung der Landwirtschaft, der Gewerbe und des Handels.1861
Bader, Adolf Fr.aus LahrZigarrenfabrikant, erhält in Karlsruhe die silberne Medaille für Verdienste um Förderung der Landwirtschaft, der Gewerbe und des Handels.1861
Bähr, ?aus Lahr(+), Notar, seine Witwe erhielt bis 1866 eine jährliche Pension von 105 Gulden und 36 Kreuzer.1867
Baum (Braun), Friedrichaus LahrSeine Kinder fordern 391 Gulden und 50 Kreuzer für Brandschaden vor 1846.1847
Baum, ?aus LahrBürgermeister in Lahr, bisher Abgeordneter der 2. Kammer der Ständeversammlung für den Städte-Wahlbezirk 4 (Lahr).1845
Baum, ?aus LahrLehrer, erhält in Anerkennung seiner bisherigen treuen und eifrigen Dienstzeit von 56 Jahren die kleine goldene Civilverdienstmedaille.1849
Baum, Rudolphaus LahrRechtspraktikant, mit Wohnsitz in Lahr.1831
Baum, Rudolphaus LahrWird Rechtspraktikant.1829
Bausch, Wilhelmaus LahrWird Rechtspraktikant.1826
Bayhinger, Adolphaus LahrWird Ingenieurpraktikant.1833
Biehler, ?aus LahrSchuhmacher. Erhält 25 Gulden für Brandschaden 1826.1828
Binz, Christianaus LahrFordert (zusammen mit Georg Kreß) 50 Gulden für Brandschaden vom 30.1.1804 in der Rappen-Vorstadt.1805
Bittenbring, Heinrichaus LahrErhält 28 Gulden für Brandschaden 1849.1851
Bittmann, Camillaus LahrBürgermeister in Lahr, bisher Abgeordneter der 2. Kammer der Ständeversammlung für den Städte-Wahlbezirk 4 (Lahr).1866
Blatt, Christianaus Lahr(+), seine Erben erhalten 613 Gulden und 48 Kreuzer für Brandschaden 1858. Sie erhalten zusätzlich 12 Gulden und 30 Kreuzer.1859
Blatt, Johann Georgaus LahrErhält die Lizenz zur Ausübung der Wundarzneikunst mit der Note "gut befähigt".1829
Blatt, Johann Georgaus LahrWundarzt, erhält die Lizenz zur Ausübung der Geburtshilfe.1834
Blohorn, Jakobaus Lahr(+), seine Witwe erhält (zusammen mit Vieser, Wild, Zucker) 49 Gulden und 48 Kreuzer für Brandschaden 1868.1869
Blohorn, Jakobaus Lahr(+), seine Witwe erhält 1621 Gulden und 33 Kreuzer für Brandschaden 1868.1869
Blohorn, Johannaus LahrBittet um die Erlaubnis seinen Nachnamen in "Gäßler" zu ändern. Wenn keine Einsprache innerhalb von 3 Monaten erfolgt, wird der Bitte entsprochen.1852
Braun (Baum), Friedrichaus LahrSeine Kinder fordern 391 Gulden und 50 Kreuzer für Brandschaden 1845.1846
Braun, Ludwigaus LahrErhält die Lizenz als Apotheker.1837
Brenneisen, ?aus Lahr(+), Förster, seine Witwe erhielt bis 29.11.1859 ein jährliches Benefizium von 64 Gulden und 21 Kreuzer.1861
Bucherer, Jacobaus LahrBäcker. Erhält 180 Gulden wegen Brandschaden 1822.1823
Bühler, Christianaus LahrStiftet mit seiner Ehefrau in den Hospitalarmenfonds 100 Gulden dessen Zinsen unter den Armen verteilt werden sollen.1862
Caroli, Wilhelmaus LahrBäcker, erhält 415 Gulden und 34 Kreuzer für Brandschaden 1853.1854
Caroli, Wilhelmaus LahrWird Berg- und Hüttenpraktikant.1833
Cucuel, Heinrichaus LahrErhält die Lizenz als Apotheker.1861
Debus, Michaelaus LahrErhält 240 Gulden für Brandschaden 1826.1828
Deimling, Augusteaus LahrIhr Pfleger J. F. Heidlauf aus Lahr erhält (anstatt Paul Späth) 800 Gulden für Brandschaden vor 1853.1854
Deimling, Karlaus LahrFabrikant, stiftet in den Spital- und Armenfonds 750 Gulden.1843
Diernstein, Wilhelm Friedrichaus LahrErhält 10 Gulden für Brandschaden 1848.1849
Diez, ?aus Lahr(+), Hauptamtsverwalter, sein Sohn erhält vom 8.5.1868 bis 27.7.1868 eine Pension von 51 Gulden und 20 Kreuzer (jährliche Pension von 231 Gulden).1869
Dils, ?aus Lahr(+), ehemaliger Bürgermeister, seine Erben stiften in den Spital- und Armenfonds 100 Gulden.1843
Doll, Carl Wilhelmaus LahrWird evangelischer Pfarrkandidat.1848
Dorner, Carlaus LahrWird Rechtspraktikant.1851
Dorner, Friedrichaus LahrMetzger, erhält 128 Gulden und 10 Kreuzer für Brandschaden 1853.1854
Dorner, Karlaus LahrBisher Referendär, wird nun Amtsrichter in Pforzheim.1862
Dorner, Karlaus LahrWird Referendär.1855
Dorner, Karolineaus Lahr(+), stiftete in den evangelischen Armenfonds 100 Gulden.1865
Dreutler [= Treutler ?], Augustaus LahrZur Zeit in Australien, stiftet in den evangelischen Kirchenfonds in Lahr 33 Gulden.1858
Düner, Augustaus LahrErhält 55 Gulden und 28 Kreuzer für Brandschaden 1865.1866
Dürr, Augustaus LahrWird Geometer.1830
Eckardt, ?aus Lahr(+), Rechnungsrat, seine Witwe erhielt bis 18.12.1861 ein jährliches Benefizium von 264 Gulden.1863
Effertz, P.aus LahrMechaniker, erhält für 5 Jahre ein Patent auf eine von ihm erfundene Papierschneidemaschine.1854
Eimer, Dr. Heinrichaus LahrErhält die Lizenz zur Ausübung der inneren Heilkunde und Chirurgie. Erhält später als praktischer Arzt auch die Lizenz zur Ausübung der Geburtshilfe.1845
Eimer, Theodoraus LahrBisher Rechtspraktikant, wird nun Sekretär bei der Oberpostdirektion in Karlsruhe.1836
Eimer, Theodoraus LahrBisher Sekretär bei der Oberpostdirektion in Karlsruhe, wird nun Amtsassessor im Amt Konstanz.1837
Eimer, Theodoraus LahrRechtspraktikant beim Polizeiamt in Karlsruhe.1833
Eimer, Theodoraus LahrWird Rechtspraktikant.1831
Eisenlohr, Emilaus LahrHandelsmann, bittet um die Erlaubnis seinen Nachnamen in "Trampler-Eisenlohr" zu ändern. Wenn keine Einsprache innerhalb von 3 Monaten erfolgt, wird der Bitte entsprochen.1849
Embdt, ?aus Lahr(+), Handelsmann, ehemaliges Mitglied der 2. Kammer der badischen Ständeversammlung.1833
Embdt, Wilhelmaus LahrWird Ingenieurpraktikant.1831
Engelfried, ?aus LahrUhrmacher, stiftet in den Spital- und Armenfonds 11 Gulden.1843
Engelfried, Bernhardaus Lahr(+), Uhrmacher, seine Witwe (+) stiftete in den Armenfonds 12 Gulden.1848
Enigado [= Fingado ?], ?aus LahrSchreiner. Erhält 110 Gulden für Brandschaden 1824.1825
Fehr, Martinaus LahrErhält die Lizenz zur Ausübung der "Gesammt-Heilkunst" [innere Heilkunde, Chirurgie, Geburtshilfe].1861
Fehr, Martinaus LahrMedizinstudent an der Universität Heidelberg, erhält für die Beantwortung der jährlichen Preisfrage eine goldene Medaille.1859
Fesenbeckh, Ludwigaus LahrWird evangelischer Pfarramtskandidat.1860
Fesenbeckh, Ludwig Friedrichaus Lahr(+ 15.2.1869), pensionierter Professor in Lahr.1869
Fingado, ?aus Lahr(+), Amtsrevisor, seine Tochter Flora Fingado erhielt bis 6.2.1866 eine Pension, 1866 erhielt sie noch 60 Gulden und 58 Kreuzer.1867
Fingado, Adolphaus LahrBisher Amtmann im Amt Ettenheim, nun (Vorstand) im Amt Rheinbischofsheim.1847
Fingado, Adolphaus LahrBisher Amtsassessor im Amt Ettenheim, wird nun Amtmann.1843
Fingado, Adolphaus LahrBisher Rechtspraktikant, wird nun Amtsassessor im Amt Ettenheim.1838
Fingado, Adolphaus LahrOberamtmann im Amt Emmendingen, bisher Abgeordneter der 2. Kammer der Ständeversammlung für den Städte-Wahlbezirk 4 (Lahr).1859
Fingado, Adolphaus LahrOberamtmann im Amt Emmendingen, erhält das Ritterkreuz des Ordens vom Zähringer Löwen.1851
Fingado, Adolphaus LahrOberamtmann, bisher Abgeordneter der 2. Kammer der Ständeversammlung für den Städte-Wahlbezirk 4 (Lahr).1867
Fingado, Adolphaus LahrWird Rechtspraktikant.1830
Fingado, Aldophaus LahrBisher Amtmann im Amt Rheinbischofsheim, nun im Amt Emmendingen. In Emmendingen erhält er am 7.12.1849 den Titel Oberamtmann.1849
Fingado, Danielaus LahrKübler, erhält 2 Gulden und 30 Kreuzer für Brandschaden 1856.1857
Fingado, Gottliebaus Lahr(+), seine Witwe erhält (zusammen mit Daniel Steinmann) Gulden für Brandschaden 1832.1833
Fingado, Gustav Adolphaus LahrWird Kameralpraktikant.1861
Fingado, Theodoraus LahrBisher Garnisonsprediger in Mannheim, wird nun Pfarrer in Adelshofen.1860
Fingado, Theodoraus LahrBisher Pfarrverweser in Eberbach, wird nun Garnisonsprediger in Mannheim.1859
Fingado, Theodoraus LahrWird evangelischer Pfarramtskandidat.1857
Fingado, Wilhelmaus Lahr(+ 21.3.1864), Amtsrevisor im Amt Lahr.1864
Fingado, Wilhelmaus Lahr(+), Amtsrevisor, seine Kinder erhielten seit dem 23.6.1864 ein jährliches Benefizium von 231 Gulden.1865
Fingado, Wilhelmaus LahrBisher Amtsrevisor im Amt Kenzingen, nun im Amt Lahr.1854
Fingado, Wilhelmaus LahrBisher Bürgermeister in Lahr, wird nun Amtsrevisor im Amt Kenzingen.1843
Fingato, ?aus LahrSchreiner, fordert 110 Gulden für Brandschaden 1823.1824
Fischer, Jakobaus LahrErhält (zusammen mit Hermann Föhringer) 3 Gulden und 30 Kreuzer für Brandschaden 1868.1869
Fischer, Johannaus LahrDer "Ingenieur Eleve" wird "nach erstandener strenger Prüfung ... mit dem Prädicat 'gut' befähigt" Ingenieur-Praktikant 1. Klasse.1826
Föhringer, Hermannaus LahrErhält (zusammen mit Jakob Fischer) 3 Gulden und 30 Kreuzer für Brandschaden 1868.1869
Föhringer, Hermannaus LahrFordert 1880 Gulden und erhält 940 Gulden für Brandschaden 1868.1869
Frank, Friedrichaus LahrEssigfabrikant, erhält 76 Gulden für Brandschaden 1862.1863
Frank, Ottoaus LahrBisher Berg- und Hüttenpraktikant bei der Hüttenverwaltung in Oberweiler, wird nun dort Hüttenmeister.1859
Frank, Ottoaus LahrWird Berg- und Hüttenpraktikant.1852
Frick, Jakobaus LahrErhält (anstatt Simphorian Rothmann aus Burgheim) 630 Gulden für Brandschaden 1848.1849
Friedrich, Andreasaus LahrKastenknecht und Recepturdiener, erhält für 50 Jahre Dienstzeit die silberne Civilverdienst-Medaille.1831
Funk, Theodoraus LahrRechtspraktikant1813
Gänshirt, Johannesaus LahrErhält 4 Gulden und 57 Kreuzer für Brandschaden 1866.1867
Gebhard, Albertaus LahrBisher Rechtspraktikant, wird Referendär.1856
Gebhard, Albertaus LahrWird Rechtspraktikant.1853
Gehr, ?aus LahrWeber. Erhält 5 Gulden für Brandschaden 1826.1828
Geiger, ?aus LahrBuchdrucker, der Vater, erhält die größere goldene Civilverdienstmedaille.1845
Geiger, Johann Georgaus LahrErhält 30 Gulden für Brandschaden 1848.1849
Geyßer, Johann Jacobaus LahrErhält Lizenz als Wund- und Hebarzt erster Klasse.1813
Gleichert, Christianaus LahrStiftet in den Spital- und Armenfonds 150 Gulden.1843
Glockner, ?aus Lahr(+), Polizeidiener, seine Hinterbliebenen erhielten seit 1865 eine jährliche Pension von 70 Gulden und 24 Kreuzer.1866
Göhringer, Jakobaus LahrBäcker, erhält 2 Gulden und 51 Kreuzer für Brandschaden 1866.1867
Göpfert, Jakobaus LahrBierbrauer, erhält 100 Gulden für Brandschaden 1853.1854
Gottsmann, Christianaus LahrWeber, erhält 24 Gulden für Brandschaden 1851.1852
Götz, Wilhelmaus LahrSeine Ehefrau erhält 1100 Gulden und 18 Kreuzer für Brandschaden 1866.1867
Gramer, ?aus Lahr(+), seine Witwe stiftet in die paritätische Kirche in Friesenheim 500 Gulden zum Kauf einer Orgel.1856
Graumann, ?aus LahrBürgermeister, stiftet dem Spital einen Garten.1834
Graumann, ?aus LahrFrau Graumann stiftet 100 Gulden zum Bau der evangelischen Kirche in Offenburg.1862
Graumann, Johannaus Lahr(+), seine Witwe Maria Magdalena Sohn (+) stiftete in den evangelischen Kirchenbaufonds in Baden-Baden 100 Gulden.1862
Graumann, Johannaus Lahr(+), seine Witwe Maria Magdalena Sohn (+) stiftete in den Spital- und Armenfonds 500 Gulden. Sie stiftete dem Stulzschen Armenfonds in Heiligenzell 500 Gulden dessen alljährliche Zinsen zur Unterstützung von Ortsarmen verwendet werden sollen.1860
Graumann, Johannaus LahrDie Familie stiftet (zusammen mit der Familie Ferdinand von Röder) in die evangelische Kirche "ein in Glas gemaltes Chorfenster" im Wert von 500 Gulden.1852
Graumann, Johannaus LahrHandelsmann, stiftet in den Spital- und Armenfonds 300 Gulden.1843
Graumann, Johannaus LahrStiftet in den Hospital- und Armenfonds 25 Gulden.1847
Greber, ?aus Lahr(+), Untererheber, seine Witwe erhielt seit 1861 eine jährliche Pension von 96 Gulden.1862
Haas, Carlaus LahrBisher Rechtspraktikant, wird nun Sekretär beim Hofgericht des Unterrheinkreises.1842
Hähnle, Dr. med. Georg Friedrichaus LahrErhält den Titel Medizinalrat.1822
Hänle, Christian Friederichaus LahrErhält Lizenz als Apotheker.1813
Hänle, Friedrich Hermannaus LahrErhält die Lizenz als Apotheker.1854
Hänsle (Häusle), Andreasaus LahrErhält 15 Gulden für Brandschaden 1850.1851
Hänsle, Andreasaus LahrFordert 135 Gulden und 48 Kreuzer für Brandschaden 1849. Erhält 135 Gulden und 48 Kreuzer 1850.1851
Hartenstein, ?aus LahrBierbrauer. Erhält 25 Gulden wegen Brandschaden 1822.1823
Heidlauf, Karlaus LahrFabrikant, erhält 1560 Gulden für Brandschaden 1863.1864
Heidlauf, Karlaus LahrFabrikant, erhält 3534 Gulden und 24 Kreuzer für Brandschaden 1865. Erhält zusätzlich 35 Gulden für Branschaden.1866
Heidlauff, Friedrichaus LahrHandelsmann, stiftet in den Spital- und Armenfonds 25 Gulden.1843
Heimburger, Georgaus LahrStiftet mit seiner Ehefrau 1000 Gulden dessen Zinsen alljährlich an ein armes evangelisches Ehe- oder Brautpaar aus Lahr ausbezahlt werden sollen.1860
Heiß, Hermannaus LahrBisher Referendär, wird nun Amtsrichter in Radolfzell.1864
Heiß, Hermannaus LahrWird Rechtspraktikant.1854
Heiß, Herrmannaus LahrBisher Rechtspraktikant, wird nun Referendär.1857
Helbing, Herrmannaus LahrErhält die Lizenzen zur Ausübung der inneren Heilkunst, der Chirurgie und der Geburtshilfe.1843
Helbing, Herrmannaus LahrErhält die Lizenz als Apotheker.1837
Herbst, Johannaus LahrFordert 600 Gulden für Brandschaden 1845.1846
Hergt, Christianaus LahrPraktischer Arzt, erhält die Lizenz als Wund- und Hebarzt.1839
Hirsch, Adolphaus LahrBisher Rechtspraktikant (seit 22.1.1845), wird nun Referendär.1854
Hirsch, Adolphaus LahrWird Rechtspraktikant.1845
Hirsch, Hermanaus LahrBisher Rechtspraktikant (seit 28.2.1848), wird nun Referendär.1854
Hirsch, Hermannaus LahrWird Rechtspraktikant.1848
Hockenjoos, ?aus LahrBäcker. Erhält 760 Gulden wegen Brandschaden 1822.1823
Hockenjoos, ?aus LahrKüfer. Erhält 750 Gulden wegen Brandschaden 1822.1823
Hoffmann, Jakobaus Lahr(+), seine Witwe stiftet in den Armenfonds 25 Gulden.1858
Hofmann, Albertaus LahrBisher Rechtspraktikant, wird Referendär.1856
Hofmann, Albertaus LahrBisher Referendär, wird nun Kreisgerichtssekretär beim Kreisgericht Waldshut.1864
Hofmann, Albertaus LahrWird Rechtspraktikant.1853
Hofmann, M. F.aus LahrBriefträger und Packer, erhält die silberne Civilverdientsmedaille.1862
Hohlweg, Friedrich Wilhelmaus LahrErhält 1560 Gulden für Brandschaden vor 1865.1866
Hohlweg, Friedrich Wilhelmaus LahrErhält 320 Gulden für Brandschaden 1865.1866
Hohlweg, Friedrich Wilhelmaus LahrFordert 3120 Gulden und erhält 1560 Gulden für Brandschaden 1864.1865
Hokenjos, ?aus LahrHandelsmann und Zehntverrechner, stiftet in den Spital- und Armenfonds 52 Gulden und 55 Kreuzer.1843
Huber, Friedrich, (alt)aus LahrMetzger, stiftet mit seiner Ehefrau in den Spital- und Almosenfonds 100 Gulden dessen Zinsen alljährlich für Arme aus Lahr verwendet werden sollen.1861
Huck, Carlaus LahrGlaser, Carl Pfisterer erhält für ihn 650 Gulden für Brandschaden 1832.1833
Hugo, ?aus LahrDas Handlungshaus Gebrüder Hugo stiftet in den Armenfonds 800 Gulden, dessen Zisen für Ortshausarme zu verwenden sind.1854
Hugo, Carlaus LahrFabrikant, erhält das Ritterkreuz des Zähringer Löwen-Ordens.1832
Hugo, M.aus LahrCichorienfabrikant. Der Maschinenfabrikant Ernst Förster und Komp. in Neustadt-Magdeburg hat sein Patent auf eine Cichorienpresse auf M. Hugo und Komp. übertragen.1864
Hurst, ?aus Lahr(+), Briefträger und Packer, seine Witwe und Kinder erhielten seit 1856 eine jährliche Pension von 64 Gulden.1857
Jamm, C. W.aus LahrRentner, wird Bezirksrat im Amt Lahr.1869
Jamm, Carlaus LahrErhält die Lizenz zur Ausübung der inneren Heilkunst mit der Note "gut befähigt".1829
Jamm, Carlaus LahrPraktischer Arzt, erhält Lizenz zur Ausübung der Wundarzneikunde und Geburtshilfe.1831
Jamm, Karl Wilhelmaus LahrBisher Registrator beim Kreis- und Hofgericht Offenburg, nun beim Kreis- und Hofgericht Karlsruhe.1867
Jamm, Karl Wilhelmaus LahrBisher Registraturgehilfe, wird nun Registrator beim Kreis- und Hofgericht Offenburg.1866
Kaltenbach, Andreasaus LahrEisenbahnschaffner, erhält die silberne Civilverdienstmedaille.1867
Kappus, Friedrichaus LahrFordert 475 Gulden für Brandschaden 1845.1846
Kappus, Georgaus LahrErhält 38 Gulden und 43 Kreuzer für Brandschaden 1865.1866
Kaufmann, Camillaus LahrWird evangelischer Pfarramtskandidat.1856
Kaufmann, E.aus LahrSteindrucker, erhält in Karlsruhe die silberne Medaille für Verdienste um Förderung der Landwirtschaft, der Gewerbe und des Handels.1861
Kaufmann, Eduard Wilhelmaus LahrBisher evangelischer Pfarrkandidat, wird nun Pfarrer in Wiesleth.1844
Kaufmann, Gustavaus LahrLithograph, erhält (zusammen mit Theodor Kaufmann) 5 Gulden und 36 Kreuzer für Brandschaden 1864.1865
Kaufmann, Robertaus LahrErhält die Lizenz als Apotheker.1841
Kaufmann, Theodoraus LahrLithograph, erhält (zusammen mit Gustav Kaufmann) 5 Gulden und 36 Kreuzer für Brandschaden 1864.1865
Kaufmann, Wilhelmaus LahrEird Forstpraktikant.1835
Keicher, ?aus LahrZimmermaler, erhält 2 Gulden und 30 Kreuzer für Brandschaden 1857.1858
Kern, ?aus Lahr(+), Stiftungsverwalter, seine Witwe erhielt seit dem 8.10.1863 ein jährliches Benefizium von 231 Gulden.1864
Kesselmaier, Wilhelmineaus Lahr(+), ledig, stiftete in die evangelische Diakonissenanstalt in Karlsruhe 50 Gulden. Sie stiftet in die Hardtstiftung 50 Gulden.1861
Kirschbaum, Karlaus LahrFärber, erhält 105 Gulden und 22 Kreuzer für Brandschaden vor 1864.1865
Kirschbaum, Karlaus LahrFärber, fordert 105 Gulden und 22 Kreuzer für Brandschaden 1863.1864
Klein, Christianaus LahrWaisenrichter, erhält 12 Gulden und 24 Kreuzer für Brandschaden 1863.1864
Knoderer, ?aus LahrKronenwirt, erhält 6 Gulden für Brandschaden 1848.1849
Knoderer, ?aus LahrKronenwirt. Erhält 5600 Gulden wegen Brandschaden 1822.1823
Knoderer, ?aus LahrSonnenwirt, fordert 6 Gulden für Brandschaden 1843.1844
Knoderer, Juliusaus LahrWird Baupraktikant.1858
Koch, ?aus LahrPolizeidiener. Erhält 30 Gulden für Brandschaden 1826.1828
Koch, Johannesaus LahrErhält 41 Gulden für Brandschaden 1865.1866
Kopp, Jakobaus LahrHandelsmann, erhält 109 Gulden und 20 Kreuzer für Brandschaden 1866.1867
Kramer, ?aus LahrHutfabrikant, erhält in Karlsruhe die silberne Medaille für Verdienste um Förderung der Landwirtschaft, der Gewerbe und des Handels.1861
Kramer, Augustaus LahrMit seinen Söhnen fordert er 1209 Gulden und 24 Kreuzer und erhält 1005 Gulden und 12 Kreuzer für Brandschaden 1866.1867
Kraus, ?aus Lahr(+), seine Witwe fordert 140 Gulden für Brandschaden 1823.1824
Kraus, ?aus LahrDie Witwe erhält 140 Gulden für Brandschaden 1824.1825
Kräutler, ?aus Lahr(+), Obereinnehmer, seine Witwe erhält seit 17.6.1868 eine jährliche Pension von 231 Gulden.1869
Kreß, Georgaus LahrBäcker. Fordert (zusammen mit Christian Binz) 50 Gulden für Brandschaden vom 30.1.1804 in der Rappen-Vorstadt.1805
Kröll, Christianaus LahrWird evangelischer Pfarrkandidat.1818
Kröll, Herrmannaus LahrErhält Lizenz zur Ausübung der inneren Heilkunde.1855
Kröll, Karlaus LahrErhält die Lizenz zur Ausübung der inneren Heilkunde. Erhält später, als praktischer Arzt, auch die Lizenz zur Ausübung der Chirurgie und Geburtshilfe.1853
Kromer, Adalbertaus LahrKameralpraktikant, wird Sekretär bei der Zolldirektion.1862
Kunzmann, ?aus Lahr(+), Beiförster, seine Witwe erhielt bis zum 26.4.1859 ein jährliches Benefizium von 74 Gulden und 15 Kreuzer.1860
Lang, Friedrichaus LahrWird evangelischer Pfarramtskandidat.1860
Langenbach, Elisabethaus LahrFordert 760 Gulden für Brandschaden. Fordert (zusamen mit Lauber und Leser) 6 Gulden und 18 Kreuzer für Brandschaden 1868.1869
Langenbach, Elisabethaus LahrDie Tochter von Christian Langenbach erhält 20 Gulden und 48 Kreuzer für Brandschaden vor 1866.1867
Langenbach, Elisabethaus LahrDie Tochter von Christian Langenbach fordert 20 Gulden und 48 Kreuzer für Brandschaden 1865.1866
Lauber, Andreasaus LahrFordert (zusamen mit Langenbach und Leser) 6 Gulden und 18 Kreuzer für Brandschaden 1868.1869
Lenz, ?aus LahrFabrikant. Erhält 40 Gulden wegen Brandschaden 1822.1823
Leser, ?aus Lahr(+), Pflugwirt, seine Witwe fordert 5484 Gulden und 5 Kreuzer und erhält 3656 Gulden für Brandschaden 1853. Die Forderung der Witwe richtet sich an die Museumsgesellschaft oder diese empfängt das Geld für sie.1854
Leser, ?aus Lahr(+), Pflugwirt, seine Witwe (zahlt, empfängt von oder wegen ?) "an Museumsgesellschaft" 1828 Gulden und 4 Kreuzer für Brandschaden vor 1854.1855
Leser, Christianaus LahrRechtspraktikant in Tauberbischofsheim.1842
Leser, Christianaus LahrWird Rechtspraktikant.1838
Leser, Hieronymusaus LahrFordert (zusamen mit Langenbach und Lauber) 6 Gulden und 18 Kreuzer für Brandschaden 1868.1869
Liebherr, Augustaus LahrErhält (zusammen mit August Zahs) 26 Gulden für Brandschaden 1868.1869
Liebig, ?aus LahrNagelschmied, fordert 250 Gulden für Brandschaden 1823.1824
Liebig, ?aus LahrNagelschmied. Erhält 250 Gulden für Brandschaden 1824.1825
Linck, ?aus LahrKaffeewirt. Erhält 36 Gulden wegen Brandschaden 1822.1823
Lindenmayer, Gustavaus LahrBisher Ingenieurpraktikant in , wird nun Ingenieur.1862
Lotzbeck, ?aus LahrMutter und Söhne stiften in die evangelische Kirche "ein in Glas gemaltes Chorfenster" im Wert von 500 Gulden.1852
Lotzbeck, ? vonaus LahrKammerherr, erhält die großherzogliche Erlaubnis das Gnadenkreuz des Malteserordens annehmen und tragen zu dürfen.1837
Lotzbeck, ? vonaus LahrKammerherr, stiftet für den Bau einer katholischen Kirche in Lahr 4500 Gulden.1842
Lotzbeck, ? vonaus LahrStiftet der katholischen Gemeinde 100 Gulden für den Bau eines katholischen Schulhauses.1860
Lotzbeck, Ferdinand vonaus LahrDer "Chef des Hauses Gebrüder Lotzbeck" erhält das Kommandeurkreuz 1. Klasse des Ordens vom Zähringer Löwen.1867
Lotzbeck, Ferdinand vonaus LahrStiftet in den Schul- und Armenfonds in Schuttertal 50 Gulden.1848
Lotzbeck, Ferdinand vonaus LahrStiftet in den Spitalarmenfonds 1000 Gulden; davon erhält die Kleinkinderbewahranstalt die Zinsen von 300 Gulden und das Waisenhaus in Dinglingen die Zinsen von 100 Gulden. Er stiftet der katholischen Kirche in Lahr 500 Gulden zur Anschaffung von gemalten Chorfenstern, 200 Gulden für ein Altargemälde, ein Meßbuch im Wert von 40 Gulden.1856
Lotzbeck, Ferdinand vonaus LahrStiftet in die katholische Kirche 200 Gulden zur Anschaffung von gemalten Kirchenfenstern.1857
Lotzbeck, Karl Ludwig vonaus Lahr(+), die Erben seiner Witwe stiften in den Spitalfonds in Lahr 1000 Gulden von dessen Zinsen die Kleinkinderbewahranstalt in Lahr 15 Gulden und das Waisenhaus in Dinglingen 5 Gulden erhalten sollen.1855
Maier, Michaelaus LahrSchneider. Erhält 90 Gulden wegen Brandschaden 1822.1823
Marschütz, Johann Christianaus LahrBlechner. Erhält 60 Gulden wegen Brandschaden 1822.1823
Metzger, ?aus LahrDie Familie stiftet (zusammen mit der Familie Sachs) in die evangelische Kirche ein "in Glas gemaltes Chorfenster" im Wert von 500 Gulden.1852
Metzger, Adolfaus LahrWird Berg- und Hüttenpraktikant.1859
Metzger, Georgaus LahrErhält 12 Gulden für Brandschaden vor 1859.1860
Metzger, Georgaus LahrFordert 12 Gulden für Brandschaden 1858.1859
Metzger, Ludwig Johannaus LahrGärtner, wird Obstplantagen-Inspektor für mehrere Kreise.1811
Meurer, Fr.aus LahrGoldleistenfabrikant, erhält in Karlsruhe die silberne Medaille für Verdienste um Förderung der Landwirtschaft, der Gewerbe und des Handels.1861
Meurer, Karlaus LahrErhält 140 Gulden und 50 Kreuzer für Brandschaden 1865.1866
Mezger, Carlaus LahrErhält die Lizenz zur Ausübung der "Gesammtheilkunde" [innere Heilkunde, Chirurgie, Geburtshilfe].1864
Mezger, Johannaus Lahr(+), seine Witwe Barbara Stulz stiftet in den Stulzschen Spitalfonds in Kippenheim für die Verpflegung armer Handwerksburschen 500 Gulden. Und in den Stulzschen Armenfonds in Kippenheim 500 Gulden.1844
Mezger, Johannaus Lahr(+), seine Witwe stiftet in den Spital- und Armenfonds 500 Gulden.1843
Mezger, Johannaus Lahr(+)r, seine Witwe Barbara Stulz stiftet (zusammen mit der Witwe von Andreas Sohn) 12 Leintücher im Wert von 42 Gulden und 3 wollene Bettdecken im Wert von 23 Gulden und 24 Kreuzer in den Stulzischen Spitalfonds in Kippenheim.1845
Mezger, Johannaus LahrRentier, stiftet in den Spital- und Armenfonds 100 Gulden.1843
Morstadt, Friedrichaus LahrBisher Postpraktikant, wird nun Postoffizial in Freiburg.1838
Morstadt, Friedrichaus LahrWird Postpraktikant.1837
Müller, Friedrichaus LahrKaufmann, erhält 19 Gulden und 12 Kreuzer für Brandschaden 1853.1854
Müller, Friedrichaus LahrKaufmann, erhält 13 Gulden und 30 Kreuzer für Brandschaden 1850.1851
Müller, Friedrichaus LahrKaufmann, fordert 882 Gulden und 12 Kreuzer für Brandschaden 1849. Erhält 882 Gulden und 12 Kreuzer 1850.1851
Nestler, Christianaus LahrBleicher, erhält 280 Gulden für Brandschaden vor 1858.1859
Nestler, Christianaus LahrBleicher, fordert 280 Gulden für Brandschaden 1857.1858
Oberle, Jakobaus LahrFordert 800 Gulden für Brandschaden 1823.1824
Oberle, Jakobaus LahrErhält 300 Gulden für Brandschaden 1824.1825
Oberle, Kristianaus LahrWeber. Erhält 150 Gulden für Brandschaden 1827.1828
Oberlen, ?aus Lahr(+), seine Witwe erhält 250 Gulden für Brandschaden 1826.1828
Obrecht, ?aus Lahr(+), Oberingenieur, seine Witwe erhielt bis 24.8.1857 ein jährliches Benefizium von 181 Gulden und 30 Kreuzer.1858
Ott, ?aus Lahr(+), Gerichtsvollzieher, seine Hinterbliebenen erhielten seit 1861 eine jährliche Pension von 64 Gulden.1862
Pfisterer, Carlaus LahrErhält für Carl Huck 650 Gulden für Brandschaden 1832.1833
Pfisterer, Ludwigaus LahrErhält (anstatt der Kinder von Friedrich Baum) 391 Gulden und 50 Kreuzer für Brandschaden vor 1848.1849
Pfisterer, Ludwigaus LahrFordert (anstatt der Kinder von Friedrich Baum) 391 Gulden und 50 Kreuzer für Brandschaden vor 1847.1848
Porth (Posth), Karlaus LahrBierbrauer, erhält 3597 Gulden und 10 Kreuzer für Brandschaden 1861.1863
Posth (Porth), Karlaus LahrBierbrauer, fordert 7194 Gulden und 19 Kreuzer und erhält 3597 Gulden und 9 Kreuzer für Brandschaden 1861.1862
Preu, Karlaus LahrBierbrauer, erhält 28 Gulden für Brandschaden 1855.1856
Rees, Wilhelmaus LahrWird evangelischer Pfarramtskandidat.1855
Reißer, ?aus LahrFabrikant, erhält (zusammen mit Wagemann) 36 Gulden für Brandschaden 1856.1857
Riand, Krämer und Comp.aus LahrKartonagefabrikanten, erhalten in Karlsruhe die silberne Medaille für Verdienste um Förderung der Landwirtschaft, der Gewerbe und des Handels.1861
Ricola, ?aus LahrSeine Ehefrau Lisette Schmelzer stiftet dem Armenspital 25 Gulden.1850
Ried, Wilhelmaus LahrWird Rechtspraktikant.1848
Ried, Wilhelmaus LahrBisher Rechtspraktikant (seit 2.11.1848), wird nun Referendär.1854
Ried, Wilhelmaus LahrBisher Referendär, wird nun Auditor am Garnisonsauditorat in Rastatt.1855
Rittershofer, Christian Friedrichaus LahrErhält 1400 Gulden für Brandschaden 1836.1837
Rosenlecher, Karlaus LahrWird Postpraktikant.1841
Roth, Theodoraus LahrWird evangelischer Pfarrkandidat.1824
Sachs, ?aus LahrAmtmann, seine Frau stiftet in die evangelische Kirche ein damastenes Altartuch im Wert von 30 Gulden.1852
Sachs, ?aus LahrDie Familie stiftet (zusammen mit der Familie Metzger) in die evangelische Kirche ein "in Glas gemaltes Chorfenster" im Wert von 500 Gulden.1852
Salm, Gottfriedaus LahrSchreiner, erhält 311 Gulden und 17 Kreuzer für Brandschaden vor 1858. Das Geld wurde offenbar ausbezahlt an die Fabrikanten Reiser und Wagemann.1859
Salm, Gottfriedaus LahrSchreiner, verlangt 311 Gulden und 17 Kreuzer für Brandschaden 1856.1857
Salm, Gottfriedaus LahrSchreiner, verlangt 311 Gulden und 17 Kreuzer für Brandschaden vor 1857.1858
Schaible, Friedrichaus LahrBierbrauer, erhält 336 Gulden und 34 Kreuzer für Brandschaden vor 1864.1865
Schaible, Friedrichaus LahrBierbrauer, fordert 336 Gulden und 34 Kreuzer für Brandschaden 1863.1864
Schaller, Georgaus LahrSaffianfabrikant, erhält in Karlsruhe die silberne Medaille für Verdienste um Förderung der Landwirtschaft, der Gewerbe und des Handels.1861
Schaub, ?aus Lahr(+), Bahnwart, seine Witwe erhielt seit 1864 eine jährliche Pension von 52 Gulden und 48 Kreuzer.1865
Schauenburg, Moritzaus LahrBuchdruckereibesitzer, erhält das Ritterkreuz 1. Klasse des Ordens vom Zähringer Löwen.1867
Schmidt, ?aus LahrHandelsmann, stiftet in den Spital- und Armenfonds 100 Gulden.1843
Schmitt, ?aus LahrHauptamtsdiener, erhält "in Anerkennung seiner mehr als 50jährigen treuen Dienste" die silberne Civilverdienstmedaille.1865
Schmolk, Karlaus LahrTapezier, erhält 22 Gulden für Brandschaden 1861.1862
Schneibel, Christianaus LahrWird evangelischer Pfarrkandidat.1823
Schnizler, Andreasaus LahrRotgerbermeister. Wurde von seiner Ehefrau Maria Magdalena geb. Richlin aus Barr/Elsass böswillig verlassen.1803
Scholder, Christianaus LahrFärber, erhält 831 Gulden und 4 Kreuzer für Brandschaden 1866.1867
Scholl, ?aus LahrRotgerber. Erhält 20 Gulden wegen Brandschaden 1822.1823
Schopfer, Ludwigaus Lahr(+), Metzger, seine Witwe stiftet in den Spital- und Armenfonds 25 Gulden.1847
Schott, ?aus LahrFabrikant, fordert 2500 Gulden für Brandschaden 1839.1840
Schott, Michelaus LahrErhält 112 Gulden und 36 Kreuzer für Brandschaden 1823.1824
Schubert, Wilhelmaus LahrKaufmann, bisher Abgeordneter der 2. Kammer der Ständeversammlung für den Städte-Wahlbezirk 4 (Lahr).1864
Schultz, Otto Ludwigaus LahrWird Rechtspraktikant.1847
Schulz, ?aus LahrApotheker, erhält (anstatt Joseph Gißler aus Schuttertal) 450 Gulden für Brandschaden in Schuttertal vor 1851.1852
Schulz, Dr. Otto Ludwigaus LahrBisher Referendär, wird nun Assessor im Amt Baden [= Baden-Baden].1855
Schulz, Dr. Otto Ludwigaus LahrBisher Rechtspraktikant (seit 7.1.1847), wird nun Referendär.1854
Schütz, Friedrich, (Vater)aus LahrErhält 6 Gulden und 12 Kreuzer für Brandschaden 1856.1857
Schweickhardt und Kurzaus LahrGerber, erhalten in Karlsruhe die silberne Medaille für Verdienste um Förderung der Landwirtschaft, der Gewerbe und des Handels.1861
Siebenpfeiffer, Jakobaus LahrRechtspraktikant beim Hofgericht Freiburg.1813
Siefert, Christianaus LahrFabrikant, erhält das Ritterkreuz 1. Klasse des Ordens vom Zähringer Löwen.1867
Silberrad, Carlaus LahrErhält die unbeschränkte wund- und hebärztliche Lizenz 2. Klasse.1809
Sohn, ?aus Lahr"Frau Rentier Sohn" stiftet in den Armenfonds 100 Gulden.1841
Sohn, Andreasaus Lahr(+), aus Lahr, seine Witwe [Magdalena Stulz ?] stiftet in die evangelische Kirchengemeinde Friesenheim eine Altar- und Kanzelbekleidung im Wert von 120 Gulden und einen silbervergoldeten Kommunionkelch im Wert von 110 Gulden. Sie stiftet in den Stulzischen Spitalfonds in Kippenheim 50 Gulden. Sie stiftet (zusammen mit der Witwe von Johann Mezger) 12 Leintücher im Wert von 42 Gulden und 3 wollene Bettdecken im Wert von 23 Gulden und 24 Kreuzer in den Stulzischen Spitalfonds in Kippenheim.1845
Sohn, Andreasaus Lahr(+), seine Witwe (+) stiftet dem Hospital und Armenfonds 100 Gulden. Sie stiftet in den Armenfonds in Heiligenzell 200 Gulden. Sie stiftet in den Stulzischen Spitalfonds in Kippenheim 250 Gulden.1851
Sohn, Andreasaus Lahr(+), seine Witwe Magdalena Stulz stiftet in den Stulzschen Spitalfonds in Kippenheim 500 Gulden.1844
Sohn, Andreasaus Lahr(+), seine Witwe stiftet in den Spital- und Armenfonds 100 Gulden.1843
Sohn, Andreasaus LahrRentier, stiftet in den Spital- und Armenfonds 150 Gulden.1843
Sold, Georg Christianaus Lahr(+ 5.5.1869), pensionierter Oberzollinspektor in Lahr.1869
Springmann, Andreasaus LahrErhält 200 Gulden für Brandschaden 1832.1833
Staib, Herrmannaus LahrWird Ingenieur-Praktikant.1845
Steinmann, Danielaus LahrErhält (zusammen mit Gottlieb Fingado Witwe) 100 Gulden für Brandschaden 1832.1833
Stetten, ? vonaus Lahr(+ 29.5.1869), Oberzollinspektor in Lahr.1869
Stolz, Georgaus LahrWeber, fordert 128 Gulden und 54 Kreuzer für Brandschaden 1866.1867
Straßburger, Christianaus LahrErhält 250 Gulden für Brandschaden 1824.1825
Streißguth, ?aus LahrDreher, erhält 58 Gulden für Brandschaden 1850.1851
Streißguth, Friedrichaus LahrErhält 18 Gulden und 6 Kreuzer für Brandschaden 1865.1866
Sutter, ?aus Lahr(+), Amtschirug, seine Witwe erhielt seit dem 18.8.1858 ein jährliches Benefizium von 115 Gulden und 30 Kreuzer.1859
Trampler, ?aus LahrFabrikant, stiftet in den Armenfonds 100 Gulden, dessen Zinsen unter den Ortsarmen verteilt werden sollen. Er stiftet in den Spital- und Armenfonds 500 Gulden, dessen Zinsen für mildtätige Zwecke verwendet werden sollen.1849
Trampler, ?aus LahrFabrikant, Trampler und Comp. erhält 2204 Gulden und 14 Kreuzer für Brandschaden vor 1860.1861
Trampler, ?aus LahrFabrikant, Trampler und Comp. fordern 7004 Gulden und 14 Kreuzer für Brandschaden 1858.1859
Trampler, ?aus LahrFabrikant, Trampler und Comp. fordert 7004 Gulden und 14 Kreuzer und erhält 4800 Gulden für Brandschaden vor 1859.1860
Trampler, Charlotteaus LahrStiftet der evangelischen Kirche ein damastenes Tauftuch im Wert von 15 Gulden.1858
Trampler, Charlotteaus Lahr ("im Spierlinsrain")Erhält 1052 Gulden und 12 Kreuzer für Brandschaden vor 1864.1865
Trampler, Charlotteaus Lahr ("im Spierlinsrain")Fordert 1052 Gulden und 12 Kreuzer für Brandschaden 1863.1864
Trampler, Christianaus Lahr(+), Fabrikant, aus Lahr, seine Hinterbliebenen stiften in den Armenspitalfonds 500 Gulden, dessen Zinsen alljährlich unter den Armen verteilt werden sollen.1850
Trampler, Christianaus LahrFabrikant, erhält das Ritterkreuz des Zähringer Löwen-Ordens.1832
Trampler, Christianaus LahrFabrikant, stiftet in den Armenfonds 100 Gulden.1848
Trampler, Christianaus LahrFabrikant, stiftet in den Spital- und Armenfonds 300 Gulden. Und stiftet später in Spital- und Armenfonds 100 Gulden.1847
Trampler, Karlaus LahrFabrikant, stiftet in den Spital- und Armenfonds 1100 Gulden.1843
Tramppler, ?aus LahrHandelsmann. Fordert 1200 Gulden für Brandschaden an der Cichorien-Fabrik am 11.(?)2.1804.1805
Traub, Carlaus LahrWird Lehramtspraktikant als Fachlehrer für Mathematik und Physik.1854
Traub, Dr. Karlaus LahrBisher Lehramtspraktikant, wird nun Professor und Lehrer am Lyzeum in Mannheim.1863
Ulrich, ?aus LahrBlechnermeister, stiftet in den Spital- und Armenfonds 50 Gulden.1843
V., C.aus LahrDie Familie stiftet in die katholische Kirche ein Hauptaltartuch im Wert von 30 Gulden, 4 Altarsträuße mit Vasen im Wert von 80 Gulden und 2 Altarsträuße im Wert von 8 Gulden.1851
Vierordt, Karlaus LahrErhält die Lizenz zur Ausübung der inneren Heilkunde, der Wundarzneikunde und der Hebarzneikunde.1841
Vieser, Jakobaus LahrErhält (zusammen mit Blohorn, Wild, Zucker) 49 Gulden und 48 Kreuzer für Brandschaden 1868.1869
Vogt, Karlaus LahrBäcker, erhält 3778 Gulden und 34 Kreuzer für Brandschaden 1865.1866
Völcker, ?aus LahrFabrikbesitzer in Lahr, bisher Abgeordneter der 2. Kammer der Ständeversammlung für den Aemter-Wahlbezirk 19 (Lahr).1843
Völcker, Danielaus LahrKaufmann und Fabrikbesitzer, erhält das Ritterkreuz des Ordens vom Zähringer Löwen.1838
Völker, ?aus LahrFabrikant, erhält 359 Gulden und 54 Kreuzer für Brandschaden 1823.1824
Völker, Danielaus LahrErhält 757 Gulden und 56 Kreuzer für Brandschaden vor 1862.1863
Völker, Danielaus LahrFabrikant, seine Frau stiftet in die evangelische Kirche ein Bibelpult im Wert von 50 Gulden.1852
Völker, Danielaus LahrFabrikant, stiftet in den Spital- und Armenfonds 120 Gulden.1843
Völker, Danielaus LahrFordert 757 Gulden und 56 Kreuzer für Brandschaden 1861.1862
Völker, Danielaus LahrZichorienfabrikant, erhält in Karlsruhe die goldene Medaille für Verdienste um Förderung der Landwirtschaft, der Gewerbe und des Handels.1861
Voßler, Johannaus LahrBuchdruckergehilfe, ledig, bittet um die Erlaubnis seinen Nachnamen in "Blatt" zu ändern. Wenn keine Einsprache innerhalb von 3 Monaten erfolgt, wird der Bitte entsprochen.1844
Wagemann, ?aus LahrFabrikant, erhält (zusammen mit Reißer) 36 Gulden für Brandschaden 1856.1857
Wagemann, Friedrichaus LahrFordert 425 Gulden für Brandschaden 1845.1846
Waidele, Camillaus LahrBisher Wundarzt, erhält die Lizenz zur Ausübung der inneren Heilkunde.1854
Waidele, Kamillaus LahrWird "auf Kriegsdauer" zum Oberarzt im 2. Infanterie-Regiment (Prinz von Preußen) ernannt. Wird am 1.11.1859 wieder aus der Armee entlassen.1859
Wäldin, Friedrichaus Lahr(+), seine Witwe erhält 300 Gulden für Brandschaden vor 1848.1849
Wenz, Lorenzaus Lahr(+), die Erben seiner Witwe stiften in den Hospital- und Armenfonds einen Schuldschein im Wert von 50 Gulden.1862
Wieser [= Vieser ?], Friedrichaus LahrErhält 397 Gulden und 16 Kreuzer für Brandschaden 1848.1849
Wild, Bernhardaus LahrErhält (zusammen mit Blohorn, Vieser, Zucker) 49 Gulden und 48 Kreuzer für Brandschaden 1868.1869
Wirth, ?aus Lahr(+), Brigadier, seine Hinterbliebenen erhalten seit 1858 eine jährliche Pension von 64 Gulden.1859
Wittmann, Karlaus Lahr(+), Apotheker, seine Witwe stiftet in den Spital- und Armenfonds 100 Gulden.1843
Wolf, Carlaus LahrBierbrauer. Erhält 6375 Gulden für Brandschaden 1832.1833
Wolf, Karlaus LahrWird Rechtspraktikant.1810
Wollenbär, Christianaus LahrMetzger. Hat vor ungefähr 8 Jahren seine Ehefrau Johanna Hörlacher (aus Unken in der Schweiz) verlassen. Wenn Christian Wollenbär innerhalb von 6 Wochen nicht erscheint, wird die Ehe vom evangelisch-lutherischen Ehegericht geschieden.1804
Wollenbär, Wilhelmaus LahrRechtspraktikant in Lahr.1839
Wollenbär, Wilhelmaus LahrWird Rechtspraktikant.1837
Zahs, Friedrichaus LahrHafner, erhält (zusammen mit August Liebherr) 26 Gulden für Brandschaden 1868.1869
Zucker, Augustaus LahrErhält (zusammen mit Blohorn, Vieser, Wild) 49 Gulden und 48 Kreuzer für Brandschaden 1868.1869
Zucker, Johannaus LahrErhält 300 Gulden für Brandschaden 1832.1833
Zürcher, ?aus LahrWestenstofffabrikanten, die Brüder Zürcher erhalten in Karlsruhe die goldene Medaille für Verdienste um Förderung der Landwirtschaft, der Gewerbe und des Handels.1861

Grabsteine bei der Stiftskirche im Denkmalshof

Johann Philipp Streif von Lauenstein (+ 5.11.1583, 2 Jahre 9 Monate alt)
Eltern: Wilhelm Streif von Lauenstein und Maria Brombach
Wappen: Lauenstein und Brombach

Maria Rohart von Neuenstein (+ 5.7.1589)
Ehemann: Johann Albrecht von Kippenheim
Wappen: Kippenheim und Neuenstein

Jakob von Endingen (+ 28.8.1576)
Kinder: Jakobe (+ 1544), Martha (+ 1575), Susanna (+ 1576)
Ehefrau: Rickart Zorn von Bulach
Wappen: von Endingen, Zorn von Bulach, Hornegg von Hornberg, Pfirt, Zessingen, Mundolsheim, Andlau, Müllenheim

Magdalena vom Stein vom Reichenstein (+ 12.10.1582)
Eltern: Philibert vom Stein vom Reichenstein und Sabina Wolfin von Renchen
Wappen: Stein vom Reichenstein und Wolf von Renchen

Johann Jakob Kirs von Oberdorf (+ 19.10.1573)
Wappen: 2 Wappen des Ehepaares

Hartmann von Brumbach (+ 1.2.1574)
Eltern: Arbogast von Brumbach und Maria Wurmser von Vendenheim
Ursula von Brumbach geb. Zuend von Kenzingen (+ 20.7.1574)
Eltern: ? Zuend und ? Wetzel von Marsilien
Wappen: Brumbach, Wurmser von Vendenheim, Zuend, Wetzel von Marsilien

Hans Volmar von Bernshofen (+ 1.2.1572)
Wappen: Bernshofen und Bern
[Heimat der Bernshofen: möglicherweise die Bernhardshöfe bei Kappelrodeck]

Argobast von Brombach (+ 1.2.1539)
Eltern: von Brombach und Susanne Jungzorn (Zorn von Bulach)
Maria von Brombach geb. Wurmser
Wappen: Brombach, Zorn von Bulach, Wurmser

Maria Rebsoeck (Rebstock) geb. Brosinger von Sternenberg (+ 24.4.1576)
Ehemann: Hans Diebold Rebstock
Wappen: Rebstock und Brosinger von Sternenberg

Wilhelm Streif von Lauenstein (+ 14.7.1622, 69 Jahre)
Eltern: ? Streif von Lauenstein und ? Eich
Ehefrau: Maria von Brumbach, Tochter von Hans Jakob von Brumbach und Salome Wetzel von Marsilien
Wappen: Streif von Lauenstein, Eich, Wetzel von Marsilien

(vermutlich) Pankratz von Rust (+ 9.7.1597) [Rust = Rustehof in Colmar]
Eltern: ? von Rust und Barbara von Masmünster
Ehefrau: Maria vom Stein vom Reichenstein (Tochter der beiden folgenden)
Philibert vom Stein vom Reichenstein (+ 1.1.1608)
Sabina vom Stein geb. Wolfin von Renchen (+ 21.4.1609), Ehefrau von Philibert
Wappen: Rust, Maasmünster

Balthasar von Ruest (+ 1.5.1629, 74 Jahre)
Bruder von Pankraz von Ruest
Ehefrauen: Maria von Brumbach, Veronika von Weitersheim
Wappen: Ruest, Brumbach, Weitersheim

Reichardt Rohart von Neuenstein
Onkel der Maria Rohart von Neuensteim
Ehefrau: Magdalena von Endingen (oo II Johann Jakob von Müllenheim)
Wappen: Neuenstein, Endingen, Zorn von Bulach, Hornegg von Hornberg

Maria Streif von Lauenstein geb. Bock von Erlenburg (+ 7.9.1627)
Ehemann: Philipp Streif von Lauenstein
Wappen: Streif von Lauenstein, Anweil(?), Diersburg, Bergheim, Wadern, Uttenheim

Johann Burckhart von Müllenheim (+ 4.5.1623, 45 Jahre)
Ehefrau: Magdalena von Endingen (oo I Reichardt Rohart von Neuenstein)
Wappen: Müllenheim und Endingen

Veronika von Ruest geb. von Weitersheim (+ 21.6.1613)
Eltern: ? von Weitersheim und ? Wurmser
Ehemann: Balthasar von Ruest
Wappen: Rust, Weitersheim, Maasmünster, Wurmser

Hans Matthäus Musler (+ 12.12.1581)
Ehefrau: Franziska vom Stein zum Reichenstein (Tochter von Katharina von Kriechingen)
Wappen: Musler, Kriechingen

Katharina Oedtler geb. von Tunsel-Silberberg (+ 28.9.1586)
Wappen: 2 Wappen

Andreas Vinther (+ 1.5.1573)
Ehefrau: Magdalena Vinther geb. Varnbiler (+ 2.8.1584)
Wappen: Vinther, Varnbiler

Katharina Vinther (+ 26.6.1600)
Ehemann: Johann Vinther

Johann Morstadt (1.8.1719, 72 Jahre)
Wappen: Morstadt

Christian Heinrich Morstadt (+ 23.4.1735, 44 Jahre)
Ehefrau: Maria Magdalena Müller (Tochter des Bürgermeisters Müller)

Egenolf Friedrich Röder von Diersburg (+ 13.5.1740)
Ehefrau: Maria Elisabetha Eleonora von Pistorius zu Reichenweier

Georg Müller (+ 4.9.1731, 79 Jahre)
Ehefrau: Elisabeth Maler (in Dinglingen begraben)
Wappen: Müller

Johann Rauh (+ ?.4.1738)
Wappen: Rauh

Johann Andreas Ritzhaupt (+ 1.11.1749, 54 Jahre)
Ehefrau: Maria Elisabeth Dern
Wappen: Ritzhaupt

Juliana Röder von Diersburg geb. von Sulz (+ 8.4.1588)
Eltern: Wolfgang von Sulz und Magdalena von Berstett
Ehemann: Klaus Röder von Diersburg

Hans Georg Wurmser (+ 7.11.1579, 16 Wochen)
Wappen: Wurmser, Marx von Eckwersheim, Dettingen

?
Wappen: Bernshofen, Landsberg

Friedrich Wilhelm von Dungern (+ 1748, 60 Jahre)
Wappen: Dungern

Johann Jakob Schnitzler (+ 1756, 47 Jahre)

Jakob ? (+ 11.2.1518(?))

Luise Charlotte Müller geb. Dreyspring (+ 1778)
Eltern: Ludwig Dreyspring
Ehemann: Georg Jakob Müller

Karl Wilhelm von Terzi und Cronenthal (+ 1722, 19 Jahre)
Eltern: Christian Kasimir von Terz und Cronenthal
Wappen: 1 Wappen

Karoline Wilhelmine Lamey (+ 16.8.1788, 19 Jahre)
Ehemann: Konrad Ehrmann

Johann Adam Koch (+ 9.12.1814, 75 Jahre)

Adriana Friederika Koch geb. Schneider (+ 20.8.1791, 54 Jahre)
Ehemann: Johann Adam Koch

Grabmal in der Stiftskirche:

Jakob von Brumbach (+ 1554)
Ehefrauen: Cleopha von Müllenheim, Katharina von Kageneck
Wappen: Brumbach, Müllenheim, Kageneck, Digesheim, Zorn von Bulach, Pfaffenlapp


Einwohnerbuch der Markgrafschaft Baden-Durlach im Jahre 1709

1. Der Rat
Cammerer, Christian
Carl, Salomon
Heiß, Georg
Miller, Georg
Morstadt, Michael, Bürgermeister
Rau, Johann
Reiter, Christmann
Scheur, Jakob
Schnitzler, Michael, Bürgermeister
Vießer, Johann
Vudterberger, Joh. Peter, Stadtschultheiß
Weber, Martin, Bürgermeister
Zanckel, Matthias, Bürgermeister

2. Bürger in der Dinglinger Vorstadt
Beetz, Hs. Georg
Beetz, Hs. Paulus
Burst, Johann
Eyßen ,Sophanies
Finckato, Joh. Samuel
Freindt, Andres
Hägeli, Georg Christoph
Jäcke, Jakob
Keßelmeyer, Hs. Georg
Maurer, Johann
Metzger, Hs. Peter
Morstadt, Michael
Reiß, Hs. Adam
Schlachter, Hs. Georg
Schnitzler, Samuel
Schopfer, Christian
von der Straß, Joh. Friedrich
Willig, Joh. Christoph
Wohrer, Martin
Zirn, Johann
Zucker, Hs. Georg

3. Bürger in der Stadt
Arnolt, Johann
Beetz, Hs. Adam
Beetz, Johann
Bieller, Hs. Martin
Bieller, Jakob
Bintz, Hs. Heinrich
Bintz, Johann
Birgi, Hs. Georg
Bitsch, Hs. Bernhard
Bucherer, Hs. Jakob
Bucherer, Tobias, der Alte
Bucherer, Tobias, der Junge
Buri, Diethelm
Cammerer, Niklaus
Chuntz, Hs. Adam
Crommer, Martin
Diebolt, Andres, der Alte
Diebolt, Andres, der Junge
Dieterlin, Georg
Dieterlin, Hs. Martin
Dieterlin, Johann
Dorner, Hs. Michael
Chrismann, Abraham
Eißen, Lorenz
Emer, Christian
Eychler, Emanuel
Finck, Hs. Georg
Finck, Hs. Peter
Finx, Arnold
Fischer, Hs. Friedrich
Fischer, Wilhelm, der Alte
Fischer, Wilhelm, der Junge
Fleig, Andres
Fliegi, Johann
Föhringer, Hs. Jakob
Frick, Hs. Jakob
Fürstenhauer, Hs. Jakob
Gautschi, Rudolph
Gohn, Kaspar
Gruß, Martin
Haaß, Matthias
Haßler, Ks. Kaspar
Hänlin, Thomas
Hein, Wolf Jakob
Heitzelmann, Joseph
Hermann, Andres
Herolt, Hs. Jakob
Hißi, Johann
Hockenjoß, Johann
Hockenjoß, Jospeh
Huber, Benedikt
Humel, Hs. Martin
Jort, Peter
Joß, Johann
Keßelmeyer, Andres
Kieni, Johann
Knöri, Johann
Knöri, Michael
Koch, Hs. Jakob
Koch, Kaspar, der Alte
Koch, Kaspar, der Junge
Köllenberger, Hs. Ulrich
Kreß, Hs. Georg
Kreß, Johann
Kreß, Lorenz
Krießbach, Daniel
Krill, Hs. Martin
Kroll, Joh. Jakob
Langenbach, Hs. Jakob
Langenbach, Matthias
Leitz, Georg Philipp
Letzmann, Lenhard
Liermann, Daniel
Liermann, Jakob
Liermann, Kaspar
Linck, Andres
Linck, Hs. Jakob, der Alte
Linck, Hs. Jakob, der Junge
Linck, Hs. Michael
Lindt, Hs. Adam
Liti, Andres
Litzelstein, Hs. David
Madtern, Georg
Maller, Joh. Ernst
Maurer, Valentin
Meirer, Georg Heinrich
Menhart, Hs. Georg
Meyer, Hs. Ludwig, der Alte
Meyer, Hs. Ludwig, der Junge
Miller, Hs. Jakob, der Alte
Miller, Hs. Jakob, der Junge
Morstadt, Jakob
Moßbach, Johann
Munier, Hs. Jakob
Pfister, Georg, der Alte
Pfister, Georg, der Junge
Rab, Karl
Reich, Hs. Michel
Repp, Hs. Daniel
Reß, Hs. Jakob
Riegert, Hs. Jakob
Riegert, Hs. Michael
Roman, Martin
Rößler, Bartlin
Rößler, Hs. Georg
Rößler, Joh. Christoph
Rubin, Benedikt
Ruf, Andres
Rüdt, Christmann
Saferer, Gotthard
Saferer, Hs. Georg
Schadt, Hs. Martin
Schaller, Hs. Jakob
Scheur, Christian
Scheur, Gabriel
Schmeltzer, Hs. Jakob
Schmeltzer, Lenhard
Schmit Hs., Paulus
Schmit Hs., Ulrich
Schmit, Hieronymus
Schneberger, Hs. Jakob
Schneidter, Joh. Balthasar
Schnell, Joh. Martin
Schnitzler, Hs. Friedrich
Schweickhart, Joh. Jakob
Schweickhart, Joseph
Sebach, Philipp
Sembach, Joh. Heinrich
Speckert, Hs. Heinrich
Stoltz, Valentin
von der Straß, Ludwig
Straßburger, Georg Jakob
Straßburger, Lenhard
Streißgut, Hs. Peter
Voitländter, Hs. Bernhard
Voitländer, Hs. Georg
Volck, Hs. Peter
Wahl, Friedrich
Walliser, Konrad
Walter, Andres
Weber, Hs. Jakob
Weber, Johann, der Alte
Weber, Johann, der Junge
Weber, Wilhelm
Weghaupt, Daniel
Weghaupt, Johann
Weiler, Daniel Balzer, der Alte
Weiler, Daniel Balzer, der Junge
Werner, Hs. Wilhelm
Wickert, Hs. Georg
Wickert, Jakob
Wickert, Johann
Wolf, Hs. Christmann
Wolf, Hs. Georg, der Alte
Wolf, Hs. Georg, der Junge
Wolf, Justus
Wüllenbeer, Eberhard, der Alte
Wüllenbeer, Hs. Friedrich
Wüllenbeer, Johann
Zanckel, Christian
Zucker, Simon

4. Bürger in der Vogts-Vorstadt
Aberle, Johann
Albrecht, Hs. Jakob
Baumgarttner, Jakob
Berr, Andres
Biechle, Hs. Ulrich
Bintz, Leopold
Bladt, Jakob
Blohorn, Johann
Bonnert, Michael, der Alte
Bonnert, Michael, der Junge
Brinckert, Heinrich
Crommer, Matthias
Debis, Jakob
Debis, Valentin
Dentsch, Lorenz
Dorner, Johann
Föhringer, Hs. Heinrich
Gäßler, Michael
Göhringer, Hs. Georg
Göhringer, Hs. Jakob
Graf, Franz
Graf, Johann
Haaß, Hs. Georg
Hertzog, Hs. Kaspar
Hockenjoß, Martin
Joß, Simon
Keller, Daniel
Keller, Steffe
Knöri, Christoph
Köbelin, Michael
Kunradt, Sigmund Nikls.
Leybach, Matthias
Liermann, Hs. Peter
Miller, Andres
Miller, Hs. Michael
Miller, Johann
Millerley, Andres
Möllenberger, Andres
Nartz, Jakob
Nef, Hs. Jakob
Pfister, Johann
Reck, Hs. Friedrich
Reinbolt, Georg
Roman, Jakob
Schneidter, Hs. Georg
Schneidter, Marx
Stadt, Hs. Heinrich
Stadt, Hs. Ernst
Steinmann, Andres
Steinmann, Benedikt
Stoltz, Johann
Stoltz, Sebastian
Undterberger, Hs. Friedrich
Vießer, Georg, der Alte
Vießer, Jakob beim Brunnen
Vießer, Wilhelm
Weber, Martin, der Junge
Weitz, Niklaus
Wickersheimer, Johann
Zefferer, Abraham
Zuber, Hs. Georg
Zuber, Hs. Jakob
Zwahl, Hs. Christoph
Zwahl, Hs. Friedrich
Zwahl, Hs. Georg

5. Burgheimer Bürger
Bintz, Christian
Bintz, Hs. Heinrich
Bintz, Hs. Michael
Ernst, Hs. Jakob
Göringer, Johann
Haß, Johann
Hertzog, Jakob
Köbelin, Johann
Köbelin, Lorenz
Lagey, Hs. Georg
Langert, Hs. Jakob
Lauber, Heinrich
Meyer, Johann
Miller, Hs. Georg
Miller, Ursinus
Otho, Hs. Jakob
Rinck, Andres
Stelle, Hs. Martin
Weißer, Andres
Zeller, Matthias
Zwick, Christian
Zwick, Johann

6. Bürger außerhalb Landes
Bonnert, Diebold
Cammerer, Christian
Cammerer, Niklaus
Dirr, Hs. Jakob
Huck, Jakob
Jmber, Johann Peter
Langenbach, Hs. Georg
Letzmann, Daniel
Madterin, Hs. Georg
Pfister, Georg
Riehl, Johann
Rubin, Benedikt
Schadtetsri, Johann
Stuck, Hs. Michael
Vießer, Johann
Weilener, Georg

7. Ledige Bürgerssöhne
Albrecht, Johann
Apfel, Samuel
Baumgartner, Martin
Bembel, Hans
Bentz, Hs. Georg
Biechle, Jakob
Biechle, Rudolf
Bieller, Hs. Martin
Bieller, Jakob
Bladt, Johann
Bleifuß, Philipp, in Straßburg
Blohorn, Johann
Bonnert, Hs. Jakob
Bucherer, Georg
Bucherer, Peter
Burst, Andres
Cammerer, Christian
Carl, Daniel
Carl, Friedrich
Carl, Johann
Debis, Matthias
Debis, Valentin
Diebolt, Johann
Eyßer, Christian
Fleig, Michael
Gauchi, Hs. Georg
Gauchi, Hs. Martin
Gautschi, Hs. Martin
Göringer, Michael
Graf, Hs. Wilhelm
Graf, Johann
Graf, Peter
Haaß, Hs. Jakob
Hert, Ambrosius
Hert, Christian
Hetzel, Daniel
Hockenjoß, Hs. Jakob
Hockenjoß, Hs. Jakob
Kinscher, Hs. Michael
Koßelmeyer, Hs. Georg
Krill, Andres
Langenbach, Hs. Michael
Langenbach, Matthias
Liermann, Bastian
Liermann, Hs. Georg
Liermann, Johann
Liermann, Jakob
Madtern, Hs. Georg
Maurer, Jakob
Mäßerlin, Johann
Miller, Christoph
Miller, Gg. Karl
Morstadt, Michael
Pfister, Michael
Pfister, Philippus
Rüdt, Hs. Jakob
Schadt, Steffen
Scherer, Hs. Friedrich
Schmidt, Hs. Jakob
Schmidt, Johann
Schmidt, Paulus
Schneidter, Bartlin
Schneidter, Johann
Schnitzler, Hs. Friedrich
Schweickhart, Hs. Jakob
Singer, Christian
Steinmann, Hs. Georg
Steinmann, Johann
Stoltz, Hs. Georg
Stoltz, Hs. Jakob
Stoltz, Johann
Stoltz, Johann
Streißgut, Hs. Karl
Undterberger, Hs. Peter
Vießer, Georg
Vießer, Georg
Vießer, Hs. Georg
Vießer, Hs. Jakob
Vießer, Hs. Wilhelm
Wohrer, Hs. Georg
Wohrer, Johann
Wolf, Dobias (= Tobias)
Wullenbeer, Eberhard
Wullenbeer, Hs. Gerg
Wullenbeer, Joh. Friedrich
Zanckel, Matthias

8. Ledige Söhne zu Burgheim
Hertzog, Hs. Georg
Hertzog, Hs. Jakob
Langert, Johann
Lauber, Dumas (= Thomas)
Lauber, Heinrich
Meyer, Hs. Georg
Miller, Hs. Georg
Rinck, Hs. Jakob
Vießer, Johann

9. Hintersassen
Ehrstein, Hs. Georg
Frey, Kaspar
Frick, Michael
Gugelmann, Hs. Michael
Hätte, Joel
Hermann, Samuel
Jcke, Leonhard
Kopf, Andres
Lörch, Hs. Jakob
Meyer, Hs. Jakob
Oth, Daniel
Oth, Hs. Jakob
Zahler, Johann

10. Neue Bürger
Dünner, Johann, Müller
Xaver, Hs. Jakob, Müller


Liste der Veteranen die in badischen Diensten Feldzüge mitgemacht und die Felddienstauszeichnung erhalten haben 1792-1815

Autenrieth, Friedrich, Schreiner, Lahr
Baumann, Carl Friedrich, Nagelschmied, Lahr
Bohnert, Georg, Fabrikarbeiter, Lahr
Bucherer, Christ., Schlosser, Lahr
Bucherer, Chr., Fabrikinhaber, Lahr
Danner, Jacob, Lahr
Dilger, Joseph, Steuereinnehmer, Lahr
Dorner, Christ., Bierbrauer, Lahr
Dorner, Jacob, Fabrikarbeiter, Lahr
Erb, Salomon, Kutscher, Lahr
Fingado, Ferd., Sattler, Lahr
Flach, Daniel, Gärtner, Lahr
Frank, Karl Aug., Ober-Zollinspektor, Lahr
Gaberdiehl, Thomas, Briefträger, Lahr
Gäng, Christian, Lahr
Göhring, Joh. Georg, Steueraufseher, Lahr
Göhringer, Georg, Lahr
Graumann, ?, Kaufmann, Lahr
Heiß, Christ., Amtschirurg, Lahr
Heitzler, Joseph, Jäger, Lahr
Hertenstein, Christ., Bierbrauer, Lahr
Hetzel, Daniel, Hufschmied, Lahr
Himmelsbach, ?, Weber, Lahr
Huber, Andreas, Weber, Lahr
Koch, Joh., Schneidermeister, Lahr
Köbele, Christ., Fabrikarbeiter, Lahr
Köch, Benedikt, Steueraufseher, Lahr
König, Daniel, Ziegler, Lahr
Kohlhöfler, Joh., Spitalpfründner, Lahr
Kopf, Christian, Zimmermann, Lahr
Kurst, Jakob, Geistlicher Verwalter, Lahr
Lang, Gottlieb, Oberamtmann, Lahr
Leser, Gg., Fabrikarbeiter, Lahr
Lindenlaub, Johann, Weber, Lahr
Löhler, Carl, Bäcker, Lahr
Löhr, Phil., Amtsdiener, Lahr
Maier, Andreas, Fabrikarbeiter, Lahr
Meurer, Jak., Rothgerber, Lahr
Mezger, Christ., Gärtner, Lahr
Mohr, Friedrich, Musikus, Lahr
Morstadt, Friedrich, Schlosser, Lahr
Müller, Franz Wilhelm, Seiler, Lahr
Müllerleile, Christ., Lahr
Rapp, Georg, Kübler, Lahr
Reinauer, Heinrich, Steueraufseher, Lahr
Reiser, Carl, Polizeidiener, Lahr
Ruder, Joh. Georg, Spanner, Lahr
Schäfer, Georg, Zollaufseher, Lahr
Schaub, Jakob, Fabrikarbeiter, Lahr
Schmitt, Conrad, Hauptsteueramtsdiener, Lahr
Springmann, Andreas, Fabrikarbeiter, Lahr
Streisgut, Christian, Lahr
Stüttig, Joh., Kübler, Lahr
Süttler, Johann, Fabrikarbeiter, Lahr
Ulrizi, Gottfried, Kaminfeger, Lahr
Vieser, Gg., Weinwirth, Lahr
Walliser, Johann, Lahr
Zech, Heinrich, Amtsdiener, Lahr


Wahlmänner für die 2. Ständekammer 1819

Lahr mit Burgheim:
Baumann, ?, Vogt in Burgheim.
Bucherer, Jacob, Bäckermeister.
Caroli, ?, Ratsmitglied und Waldmeister.
Deimling, L., Ratsmitglied.
Diels, ?, Bürgermeister.
Dürr, Christian, zum Bären.
Eberlin, ?, Posthalter.
Fischer, ?, Oberbürgermeister.
Funk, ?, Rechtspraktikant.
Hördt, Georg Adam, Bierbrauer.
Huber, Johannes, Weißgerber.
Kreidel, ?, Ratsschreiber.
Langsdorff, Wilhelm, Weinhändler.
Lenz, J. F., Handelsmann.
Lichtenberger, J., Kaufmann.
Liebenstein, ? von, Oberamtmann.
Liermann, Daniel, Weinhändler.
Lotzbeck, Ferdinand von, Ratsmitglied.
Lotzbeck (sen.), Karl Ludwig von.
Maler, Ludwig, Handelsmann.
Meurer, C., Ratsmitglied.
Morstadt, Karl, Müllermeister.
Müller, G. F.
Roth, Ph., Ratsmitglied.
Scholder, Christian, Schönfärbermeister.
Schopfer, Michael, Leinwebermeister.
Trampler, C., Cichorienfabrikant.
Treu, J. J., Handelsmann.
Völker, Friedrich, Handelsmann.
Völker, Daniel, Fabrikant.
Wäldin (sen.), Friedrich, Weißgerbermeister.
Widmann, E., Apotheker.
(Als Deputierte gewählt wurden aus Lahr: Lotzbeck (sen.), Karl Ludwig von. Deimling, Karl, Ratsmitglied. Völker, Daniel, Fabrikinhaber.)


Als Mitglied der badischen Felddivision beteiligt an den Kämpfen vom 23. bis 25. Juli 1866

Rößler, Karl, aus Lahr, Soldat, 3. Infanterieregiment, 8. Kompanie. Durch Schuß in Oberschenkel bei Werbach verwundet, danach im Lazarett in Tauberbischofsheim.